Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Europäische- und Amerikanische Faulbrut.

Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Udo » Do 8. Mai 2014, 09:09

10 neue Sperrgebiete in diesem Jahr bisher, soweit sie uns bekannt sind.

28.03.2014, 38315 Schladen-Werla und Samtgemeinde Schöppenstedt
04.04. 2014, 53773 Hennef/Sieg
12.04.2014, 45257 Essen Fischlaken
12.04.2014, 64720 Würzberg, Odenwald
14.04.2014, 27374 Visselhövede
22.04.2014, 38474 Barwedel, Bergfeld, Tülau und Voitze
25.04.2014, 48734 Klein Reken
25.04.2014, 12099 Berlin-Neukölln Ortsteil Britz
28.04.2014, 09355 Gersdorf
07.05.2014, 86741 Belzheim, Gemeinde Ehingen am Ries

Edit 13.06.2014
09.05.2014, 46284 Dorsten
16.05.2014, 01744 Dippoldiswalde
21.05.2014, 95643 Tirschenreuth
21.05.2014, 09244 Lichtenau
27.05.2014, 35116 Hatzfeld, Ortsteil Holzhausen
30.05.2014, 92342 Freystadt
02.06.2014, 95632 Wunsiedel Fichtelgebirge
04.06.2014, 58706 Menden
03.06.2014, 94209 Regen (Stadt)
06.06.2014, 09575 Eppendorf Großwaltersdorf
06.06.2014, 09569 Flöha Falkenau
17.05.2014, 40210 Düsseldorf
06.06.2014, 91207 Beerbach und Umgebung
10.06.2014, 04103 Leipzig
10.06.2014, 45001 Essen
11.06.2014, 09114 Chemnitz Ebersdorf
11.06.2014, 18276 Gülzow-Prüzen, Wilhelminenhof
Herzliche Grüße
Udo


Wenn du dich zu 100% auf die Tiere einlässt, dann wirst du feststellen daß du dich von den Menschen immer mehr entfernst.
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 1521
Registriert: So 21. Okt 2012, 14:46
Wohnort: Köln
Ich imkere seit: 1. Mai 1985
Rähmchenmaß: Dadant & FZ
Bienenrasse/n: Carnica Bukovsek

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon TyroleanBee » Do 8. Mai 2014, 14:45

Da kann ich leider ergänzen: Österreich/Tirol: Schlitters und Finkenberg, glücklicherweise noch weit genug von mir weg
Liebe Grüße
TyroleanBee
Benutzeravatar
TyroleanBee
 
Beiträge: 454
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 04:48
Wohnort: Oesterreich
Ich imkere seit: 1. Apr 2013
Rähmchenmaß: Dadant / Langstroth FZ
Bienenrasse/n: Carnika
Völkerzahl: 15

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Udo » Fr 13. Jun 2014, 10:06

Hallo alle,
inzwischen sind noch 17 neue Sperrgebiete dazu gekommen. Kritisch könnte es für Peter & Tommy sein. Seit dem 11. 06. gibt es ein neues Sperrgebiet in Chemnitz Ebersdorf.

@Peter ich hoffe Du hast im Norden keine Bienen stehen.

@Tommy bei Dir könnte es ganz eng werden. Die äußere Grenze des neuen Sperrgebietes ist verdammt nahe an Deiner Wohnung, insgesamt sind es jetzt 4 Sperrgebiete in Essen seit diesem Jahr. Die entsprechenden Karten findest Du unter:
http://www.essen.de/leben/umwelt/veteri ... en.de.html
Herzliche Grüße
Udo


Wenn du dich zu 100% auf die Tiere einlässt, dann wirst du feststellen daß du dich von den Menschen immer mehr entfernst.
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 1521
Registriert: So 21. Okt 2012, 14:46
Wohnort: Köln
Ich imkere seit: 1. Mai 1985
Rähmchenmaß: Dadant & FZ
Bienenrasse/n: Carnica Bukovsek

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Peter Weber » Fr 13. Jun 2014, 22:15

Na zum Glück Ist das ganz im Norden von Chemnitz .
Leider werden es immer mehr Imker. DA sehne ich schon manchmal die Bienenarmen Gebiete der Nachwendezeit herbei.
Eine Milbenauslese würde auch einiges bereinigen. Zusätzlich sind viele Schwärme geflogen, eigene und viele fremde. Ich habe keine fremden gefangen, sogar eigene hab ich ziehenlassen. Alle Kisten voll und die Obergrenze BG erreicht.
Durch die Dichte sinken natürlich auch die Erträge spürbar. Unsere Landwirtschaft ist sehr aufgeräumt. Zum Glück kommt jetzt langsam der Weißkleehonig.
Wir hatten eine dreiwöchige Trachtpause mit Abnahmen zwischen 0,4-0,7 kg am Tag, Honigreserven im BR sind aufgebraucht.
Gruß Peter
Benutzeravatar
Peter Weber
Honig- & Imkerberater
Honig- & Imkerberater
 
Beiträge: 309
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 04:36
Wohnort: Erzgebirge
Ich imkere seit: 19. Jun 1962
Rähmchenmaß: Dadant, Langstroth 2/3

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Christian » Sa 14. Jun 2014, 15:36

Servus Peter,
Bitte unterschätze die AFB nicht. Gerade in Zeiten, wo die Bienen Hunger haben, ist die Ansteckungsgefahr sehr groß!!
Ich möchte an dieser Stelle noch einmal in Erinnerung rufen, daß ich, eben für solche Zeiten gedacht, den ersten Honigraum erst beim spätsommerlichen Abräumen wegnehme. Das heißt, die Bienen haben auch im "ausgeräumten" Zustand immer eine Reserve von 15 - 22kg direkt über der Brut. ist zwar beim wandern nicht gerade angenehm, aber ich kann dadurch immer ruhig schlafen (wenn, ich dazu komme).
lg Christian
Benutzeravatar
Christian
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 21:02
Wohnort: Zöfing
Ich imkere seit: 15. Mai 1966
Rähmchenmaß: Zander
Beruf: Erwerbsimker
Bienenrasse/n: Carnica
Völkerzahl: 350

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Tommy » Di 17. Jun 2014, 22:28

Hallo Udo,

habe mit dem Veterinär gesprochen. Es ist alles O.K., bin weit
genug entfernt. Hatte ganz schön Schiss. Vielen Dank für die Info,
liebe Grüße

Tommy :shakehand:
Benutzeravatar
Tommy
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 23:16
Wohnort: Essen; Ruhrgebiet
Ich imkere seit: 1. Mai 2011
Rähmchenmaß: Langstroth

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Peter Weber » Mi 18. Jun 2014, 14:56

Bei mir rückt es näher.
Da ich nach 50 Bienenjahren die theoretischen Anzeichen kenne, aber in der Praxis nicht mach ich mir schon Gedanken. Wie lang dauert das von der Ansteckung bis zum Ausbruch. Ich muß Nachhilfe nehmen...........
Gruß Peter
Benutzeravatar
Peter Weber
Honig- & Imkerberater
Honig- & Imkerberater
 
Beiträge: 309
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 04:36
Wohnort: Erzgebirge
Ich imkere seit: 19. Jun 1962
Rähmchenmaß: Dadant, Langstroth 2/3

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Udo » Do 19. Jun 2014, 08:39

Hallo Tommy,
Du solltest aber wachsam bleiben. Ich finde die Sperrgebiete bei euch sind eigentlich flächenmäßig zu klein. Sollte zu irgendeinem Zeitpunkt Räuberei einsetzen dann die Völker schnell genug weg, besser wäre es sie schon vorher weiter weg bringen.
Nachdem ich mit dem zuständigen Veterinär gesprochen habe um zu erfahren wo das neue Sperrgebiet ist, habe ich ein ungutes Gefühl. Ich bin mir nicht sicher ob er viel Ahnung von Bienen hat. So wie es aussieht ist das neue Sperrgebiet bisher noch nicht veröffentlicht worden.
:schlecht:
Herzliche Grüße
Udo


Wenn du dich zu 100% auf die Tiere einlässt, dann wirst du feststellen daß du dich von den Menschen immer mehr entfernst.
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 1521
Registriert: So 21. Okt 2012, 14:46
Wohnort: Köln
Ich imkere seit: 1. Mai 1985
Rähmchenmaß: Dadant & FZ
Bienenrasse/n: Carnica Bukovsek

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Udo » Do 19. Jun 2014, 08:47

Hallo Peter,
bei Deiner Frage kann ich Dir nicht weiterhelfen da ich auch keine praktische Erfahrung habe, Gott sei's getrommelt und gepfiffen. **
Herzliche Grüße
Udo


Wenn du dich zu 100% auf die Tiere einlässt, dann wirst du feststellen daß du dich von den Menschen immer mehr entfernst.
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 1521
Registriert: So 21. Okt 2012, 14:46
Wohnort: Köln
Ich imkere seit: 1. Mai 1985
Rähmchenmaß: Dadant & FZ
Bienenrasse/n: Carnica Bukovsek

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Christian » Do 19. Jun 2014, 22:08

Servus Peter und Udo,
Wie schnell die AFB ausbricht, kann man nicht so einfach sagen. Hängt von der Stärke der Infektion, von der Immunabwehr des Volkes und von der allgemeinen Futterversorgung ab. Bei starker Infektion und "gestreßten" Völkern kann es ca.in einer Woche bis zu 14 Tagen dauern. Bitte bedenkt, ein Volk ist auch schon dann gestreßt, wenn es kein offenes Futter mehr hat. Bereits zu diesem Zeitpunkt beginnt das Volk physiologisch zu hungern, auch wenn noch ein paar kg verdeckeltes Futter da ist!! Wichtig ist in so einem Fall, wie bei Dir Peter, daß die Völker eng gehalten werden --> alle Waben voll besetzt und daher auch guter Putztrieb und schauen, daß immer genug offenes Futter da ist. Weiters ganz wichtig: Auch nur die kleinste Sucherei oder gar Räuberei verhindern und keine Waben zwischen den Völkern !!
Bei Infektion mit geringer Sporendichte, gut gepflegten Völkern und vorhandener Tracht kann es sein, daß die AFB gar nicht auftritt oder erst viel später in Streßsituationen, wie zb viel und späte Herbstbrut bei frühem Wintereinbruch oder im folgendem Frühjahr bei Wetterrückschlägen...
Wen Du jetzt ohne klinische Symptome durchkommst, dann sammle im Winter ein paar Wochen das abgeschrotete Wachs (immer gleich trocknen, damit es ja nicht schimmelt!!) und schicke es dann ins tschechische Bieneninstitut Dol zu Handen DI Dalibor Titera. In Dol haben sie ein Verfahren entwickelt, so daß sie im abgeschroteten Deckelwachs selbst den kleinsten AFB Befall feststellen können. Dann weißt Du schon im Spätwinter wie es bei Dir aussieht und sollten Sporen gefunden werden, kannst Du gleich im Frühjahr diese Völker prophylaktisch sanieren, so daß es gar nicht zu einem klinischen Befall kommen kann!
Wünsch Dir/Euch gutes Gelingen!!
lg Christian
Benutzeravatar
Christian
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 21:02
Wohnort: Zöfing
Ich imkere seit: 15. Mai 1966
Rähmchenmaß: Zander
Beruf: Erwerbsimker
Bienenrasse/n: Carnica
Völkerzahl: 350

Re: Neue AFB Sperrgebiete in 2014 bis jetzt.

Beitragvon Holzfäller Joe » Do 21. Mai 2015, 08:02

Trotzdem guten Morgen,
Heute morgen in der Zeitung AFB Sperrbezirk in Ahausen, Landkreis Rotenburg in Norddeutschland-

http://www.kreiszeitung.de/lokales/rote ... 30858.html

LG Jens
Der Klügere Gibt nach ist das gleiche wie Vollidioten an die macht!

Kaum macht man es richtig, funktioniert es auch!
Benutzeravatar
Holzfäller Joe
SystemAdmin
SystemAdmin
 
Beiträge: 576
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 19:10
Wohnort: nahe Oldenburg - Niedersachsen
Ich imkere seit: 21. Apr 2012
Rähmchenmaß: Deutsch Normalmaß in liebig einfachbeute
Beruf: Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
Bienenrasse/n: Carnica und Buckfast
Völkerzahl: 3


Zurück zu EFB & AFB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron