Wabenabstand für 5,1

Wabenabstand für 5,1

Beitragvon bienensenn » Mo 27. Okt 2014, 19:53

Servus zusammen!

Welchen Wabenabstand verwendet ihr für die 5,1 er?

Lg
bienensenn
bienensenn
 
Beiträge: 150
Registriert: So 14. Jul 2013, 12:10
Wohnort: Nähe Voitsberg
Ich imkere seit: 1. Mai 2013
Rähmchenmaß: Zander
Beruf: Senner
Bienenrasse/n: Carnica von Christian
Völkerzahl: 3

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Sulz » Mo 27. Okt 2014, 22:18

hallo bienensenn!

da du SC bienen von Christian hast, würde ich dir einen abstand von 33 mm empfehlen.

wenn du eine regelmässige wabenbauerneuerung machst, wirst du mit diesem "engen" abstand, keine Probleme bekommen.

im honigraum, wäre ein abstand von 35- 38mm wiederum von Vorteil. jedoch sollte diese zarge dann wiederum nicht, nie zu einem "brutraum" werden.

ich verwende "oben" 35mm, und "unten" 32-33mm abstand. und dies bei NC (normal cell) bienen.

welchen einfluss, der "engere" wabenabstand auf die VT hat, kann ich aber noch nicht beurteilen. (bis jetzt noch keinen)

lg sulz.
Sulz
 
Beiträge: 886
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 12:05
Wohnort: Berner Oberland
Ich imkere seit: 15. Jul 1982
Rähmchenmaß: Schweizerkasten/Zander normal/Zanderflachzarge

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Christian » Fr 31. Okt 2014, 21:49

Servus Georg und sulz,
Bei 5,1ern sind die SC-bienen auch wieder größer. Ich habe 35 mm Abstand. Aber Georg, Du kannst es mir 34, eher 34,5 mm auch probieren. Machst ihnen damit vielleicht eine kleine Freude. :zwinker:
lg Christian
Benutzeravatar
Christian
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 21:02
Wohnort: Zöfing
Ich imkere seit: 15. Mai 1966
Rähmchenmaß: Zander
Beruf: Erwerbsimker
Bienenrasse/n: Carnica
Völkerzahl: 350

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Honig-Klaus » Sa 1. Nov 2014, 00:04

Hallo Ihr zusammen,

die Kreuzklemmen die ich verwende haben einen Abstand von 34mm und damit kommen meine Großzeller schon ewig gut klar.
Habe mir früher keinen Kopf darüber gemacht, sondern nur Kreuzklemmen gesucht, die ein wenig enger waren als die "herkömmlichen" im Imkerfachhandel erhältlichen, da ich dadurch mehr Platz für die Rähmchen in meiner Kunststoffbeute hatte.
Im Grunde imkere ich schon von Anfang an mit 34mm Abstand bei meinen Großzellvölkern.

LG Klaus
Benutzeravatar
Honig-Klaus
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 469
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 03:35
Wohnort: Teneriffa
Ich imkere seit: 1. Apr 1972
Rähmchenmaß: Zander normal
Beruf: Imkermeister

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon TyroleanBee » Sa 1. Nov 2014, 19:15

Honig-Klaus hat geschrieben:Hallo Ihr zusammen,
Habe mir früher keinen Kopf darüber gemacht, sondern nur Kreuzklemmen gesucht, die ein wenig enger waren als die "herkömmlichen" im Imkerfachhandel erhältlichen,
LG Klaus

Hallo Klaus!

Hast du evtl. einen Tip f. uns wo man diese engeren Kreuzklemmen bekommt?
Danke und lg
TB
Liebe Grüße
TyroleanBee
Benutzeravatar
TyroleanBee
 
Beiträge: 454
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 04:48
Wohnort: Oesterreich
Ich imkere seit: 1. Apr 2013
Rähmchenmaß: Dadant / Langstroth FZ
Bienenrasse/n: Carnika
Völkerzahl: 15

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Honig-Klaus » Mo 3. Nov 2014, 23:25

TyroleanBee hat geschrieben:Hast du evtl. einen Tip f. uns wo man diese engeren Kreuzklemmen bekommt?


Hallo Gernot,

habe vor Jahren mir noch mal eine ganze Kiste von diesen Abstandshaltern gekauft, sozusagen auf Reserve, denn die werden nicht mehr hergestellt. Schade!
Anscheinend war die Nachfrage danach zu gering.

LG Klaus
Benutzeravatar
Honig-Klaus
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 469
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 03:35
Wohnort: Teneriffa
Ich imkere seit: 1. Apr 1972
Rähmchenmaß: Zander normal
Beruf: Imkermeister

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Einstein » Fr 5. Dez 2014, 16:38

Es ist inzwischen bekannt, dass bei 32 mm Abstand der Ausbau kleinerer Zellen wesentlich besser funktioniert.
Werde das ganze 2015 genau untersuchen.
Gruß Einstein
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 18:25
Wohnort: wald
Ich imkere seit: 10. Jul 1970
Rähmchenmaß: Zander, und Flachzarge
Bienenrasse/n: Carnica, Buckfast
Völkerzahl: 35

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Manuel » So 7. Dez 2014, 19:40

Ich kann das nur bestätigen. Bei mir wird 5,1 absolut problemlos ausgebaut, die 4,9 zu 80-90% fehlerfrei je nach Herkunft.

32/33mm Wabenabstand ist bei diesem Vorhaben unbedingt zu empfehlen!!!
"Unmöglich", sagte der Stolz. "Riskant", sagte die Erfahrung. "Sinnlos", sagte die Vernunft. "Probier's doch aus", flüsterte das Herz.

in diesem Sinne herzliche Grüsse
Manuel
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 446
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 04:50
Wohnort: Schweiz - Schaffhausen
Ich imkere seit: 30. Jun 2012
Rähmchenmaß: Dadant-Blatt, Schweizermass
Beruf: Landwirt/Gemüsebauer
Bienenrasse/n: Mellifera
Völkerzahl: 40

Re: Wabenabstand für 5,1

Beitragvon Christian » Mo 8. Dez 2014, 22:12

Servus Manuel,
Meine Erfahrung mit unserer mitteleuropäischen Biene ist, daß bei ca15-20% der Kleinzeller der CC von 32 zu schmal ist. Mit 33 -33,5 fahre ich sehr gut.
Wenn Klaus schon seit er unten imkert, den CC auch bei Großzeller auf 34mm hat, ist das möglicherweise der Grund, daß sein Völker so fast ohne Probleme auch die 4,9er ausbauen können.
lg Christian
Benutzeravatar
Christian
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 21:02
Wohnort: Zöfing
Ich imkere seit: 15. Mai 1966
Rähmchenmaß: Zander
Beruf: Erwerbsimker
Bienenrasse/n: Carnica
Völkerzahl: 350


Zurück zu Allgemeines zum Imkern mit Zellmaß 5,1 mm

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron