Interessante Links zum Thema

Interessante Links zum Thema

Beitragvon Udo » Do 28. Feb 2013, 20:31

Herzliche Grüße
Udo


Wenn du dich zu 100% auf die Tiere einlässt, dann wirst du feststellen daß du dich von den Menschen immer mehr entfernst.
Benutzeravatar
Udo
 
Beiträge: 1521
Registriert: So 21. Okt 2012, 14:46
Wohnort: Köln
Ich imkere seit: 1. Mai 1985
Rähmchenmaß: Dadant & FZ
Bienenrasse/n: Carnica Bukovsek

Re: Interessante Links zum Thema

Beitragvon Viennasissi » Do 28. Feb 2013, 20:55

Udo, es wird ja immer schlimmer - jetzt ist mir der Appetit völlig vergangen. Bald gibts nix mehr, was nicht verändert wird. Ich hoffe nur, dass das in den USA eine Pleite wird. Außerdem bei den internationalen Vernetzungen der Handelswege, haben wir das dann irgendwann mal in Fertigprodukten - siehe Pferdefleisch!
Liebe Grüße
Elisabeth


Ich bin Pessimist für die Gegenwart, aber Optimist für die Zukunft.
Wilhelm Busch
Benutzeravatar
Viennasissi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 497
Registriert: So 28. Okt 2012, 21:20
Wohnort: Wien/Burgenland
Ich imkere seit: 16. Jun 2009
Rähmchenmaß: Zander flach
Bienenrasse/n: Carnica
Völkerzahl: 4

Re: Interessante Links zum Thema

Beitragvon smusch » Do 28. Feb 2013, 21:22

wir brauchen nicht nur resistantbees wir brauchen auch resistance to civile government http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cber_die_Pflicht_zum_Ungehorsam_gegen_den_Staat
Unfassbar mit welcher Ignoranz hier gehandelt wird.
smusch
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 00:19

Re: Interessante Links zum Thema

Beitragvon smusch » So 3. Mär 2013, 10:33

smusch
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 00:19

Re: Interessante Links zum Thema

Beitragvon Christian » Mi 17. Jul 2013, 20:33

Hier ein paar Terminhinweise für SW-Dt., W-Ö. und die N/O Schweiz:


Bündnis gentechnikfreie Region Bodensee-Allgäu-Oberschwaben -Bauernhöfe statt Agrarfabriken- Meine-Landwirtschaft.de
Kontakt: Werner Lettmaier, 08388 374 genfrei-sued@t-online.de

Pressemitteilung: Gendreck-weg

* Strafverfahren gegen Feldbefreier von Gatersleben wird eingestellt
* Nach Zerstörung des Genweizenfeldes hatte Staatsanwaltschaft zunächst
Haftstrafen gefordert
* Oberlandesgericht gab Revision statt: Fragwürdige Genehmigung
des Versuchs
Das Landgericht Magdeburg hat die Einstellung des Strafverfahrens wegen der teilweisen Zerstörung eines Genweizenfelds in Gatersleben im April 2008 angeboten.


Vorangegangen war dem ein jahrelanger Prozess durch alle Instanzen. Ganze PM im Anhang

Termine:

Do. 18.07.13, 14 – 17:30 h, 70193 Stuttgart-West, Herderstr. 13, Markt am Vogelsang: Veranstaltung zur Agrar und Ernährungswende, Stadt und Landwirtschaft - zwischen biologischem Anbau, regionaler Verwertung und urban gardening. Wo soll das gute Essen für Großstädte herkommen? Veranstalter: Arb.gem. Ökologischer Landbau alle Infos HIER

Mo.29.07.13, 20 h, 88167 Grünenbach-Schönau, Lindauer Str. 12, Gasth. „Adler“: Vortrag von Christiane Lüst (Aktion Genklage), „Gentechnik erzeugt Hunger und Armut“
Erfolg von Christiane Lüst in Genf: Der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschen¬rechte rügt erneut Einsatz von Gentechnik in Landwirtschaft und Nahrungsmitteln, und erstmals wird - diesmal von der Bundesrepublik Deutschland - eine Politik des Gesundheitsschutzes gefordert. Einlader: ödp KV Lindau

So. 25.08.13, 10 – 17 h, 5070 Frick (CH), Ackerstr. 113, Tag der offenen Tür bei FiBL, eine der bedeutendsten Forschungseinrichtungen für biologischen Landbau auf europäischer Ebene Programm.
Wegen Mitfahrgelegenheiten (Bus oder Bahn) aus dem Raum Überlingen bitte bis spätestens Fr. 26.07.13 melden bei boettcher.margret@web.de

Sa. 31.08.13, 29323 Wietze/ Niedersachsen: Kundgebung, Demonstration, Schlachthofumzingelung, Konzert & Sommercamp am Europas größtem Geflügelschlachthof in Wietze/Niedersachsen
430.000 Hühner sollen täglich im niedersächsischen Wietze geschlachtet werden. Europas größter Schlachthof für Geflügel wurde mit 6,5 Millionen Euro aus Steuergeldern subventioniert. Der Megaschlachthof ist ein Symbol für die Agrar- und Lebensmittelindustrie und steht wie kaum ein anderer Ort für deren Praktiken: Weitere Infos HIER

Mi. 23.10.13, München: Verleihung des Salus-Medien-Preis. Preisgeld 6.500 €. Bewerbungsbedingungen und alle Details unter http://www.Salus-Medienpreis.de Einsendeschluss ist der 7. Juni 2013.


lg Christian
;)
Benutzeravatar
Christian
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 3. Nov 2012, 21:02
Wohnort: Zöfing
Ich imkere seit: 15. Mai 1966
Rähmchenmaß: Zander
Beruf: Erwerbsimker
Bienenrasse/n: Carnica
Völkerzahl: 350

Re: Interessante Links zum Thema

Beitragvon Jonny » Fr 19. Jul 2013, 01:36

Als ich mich im alten Forum vorstellte, schrieb ich auch, daß ich Kaninchen halte. Und diese - Rasse: Helle Großsilber - sind nicht als Spielzeug gedacht, sondern als Nutztiere = zum Schlachten und Essen. Dafür wurden sie vor über 100 Jahren gezüchtet, sind 100% nicht genverändert und werden überwiegend mit "Abfällen" = in Supermärkten aussortiertem Gemüse = völlig o.K., aber der verwöhnte Kunde kauft's halt nicht mehr, wenn ein kleines Fleckerl dran ist, gefüttert. Dafür bekam ich einiges an Kritik. Wie kann man nur, die süßen Kaninchen...

Aber ... ich weiß, wie zumindest dieses Fleisch erzeugt wurde. Ich weiß sicher nicht immer, wie das Gemüse erzeugt wurde, aber soweit es geht, wird tatsächlich Biogemüse verfüttert.

Wer also die Möglichkeit hat, sollte sich diese Alternative überlegen. Klar, ich esse nicht nur Kaninchen, ich kaufe auch Schwein im Supermarkt oder Rind/Lamm beim Türkenladen meines Vertrauens (z.B. frisch durchgedrehtes Hackfleisch für Cevapcici) ohne Schutzgas, einfach in Papier eingeschlagen, zuhause gewürzt und kurz darauf auf dem Grill. (Schwein (deutscher Metzger), Rind, Lamm 1:1:1, Salz,Pfeffer, Knoblauch sonst absolut nix! .

Was ich damit sagen möchte: Jeder hat in der einen oder anderen Weise die Möglichkeit dem Terror der Konzerne aus dem Weg zu gehen. Man muß die Wege nur sehen wollen!

Jonny
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, daß man Geld nicht essen kann
Jonny
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 05:22
Wohnort: München
Ich imkere seit: 15. Apr 2013
Rähmchenmaß: Zander
Bienenrasse/n: Carnica / Buckfast
Völkerzahl: 12

Re: Interessante Links zum Thema

Beitragvon Honig-Klaus » Fr 19. Jul 2013, 07:30

Christian hat geschrieben:Was ich damit sagen möchte: Jeder hat in der einen oder anderen Weise die Möglichkeit dem Terror der Konzerne aus dem Weg zu gehen. Man muß die Wege nur sehen wollen!


Stimme ich Dir voll zu Jonny!

In Amerika beherrschen 5 Konzerne den kompletten Lebensmittelmarkt und damit auch die Produktion dieser. Die Landwirte sind total abhängig gemacht worden von diesen Konzernen und diese bestimmen mittlerweile was, wie und zu welchem Preis produziert wird!
Aber möglich ist das nur, weil wir ja alle so billige Lebensmittel haben wollen und nicht´s mehr hinterfragen wie was produziert wird - Hauptsache billig - denn billig ist ja so "geil"! :schlecht:

Das können wir nur verändern, indem wir uns selbst hinterfragen und unsere Gewohnheiten verändern! Da haben wir als Verbraucher mehr MACHT als wir denken!

LG Klaus
Benutzeravatar
Honig-Klaus
Zucht- & Imkerberater
Zucht- & Imkerberater
 
Beiträge: 469
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 03:35
Wohnort: Teneriffa
Ich imkere seit: 1. Apr 1972
Rähmchenmaß: Zander normal
Beruf: Imkermeister


Zurück zu Gentechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron